Die Fragmente der Pushbackgeschichte aus Slowenien von Mohssin lassen uns keine Ruhe. Schon 2017 haben wir einen kleines Dokument der illegalen Deportationen an der serbisch-ungarischen Grenze fotografieren können. Gestern fahren wir noch einmal zu dem Haus nahe der kroatischen Grenze. Der Plan ist, Mohssin zu bitten, seine Geschichte aufzuschreiben. Er möchte seine Geschichte gerne aufschreiben. Aber Soffian ist an diesem Tag schneller. Er füllt den Fragebogen von pushbackmap.org aus. Er macht es in Arabisch. Immer wieder reibt er sich die Augen – bevor er die Tränen wegwischen müsste. Wir wissen nicht genau, was er schreibt, aber es muss für ihn wichtig sein. Und während es auf der einen Seite super ist, dass die Flüchtenden hier selbstständig ihre Geschichten aufschreiben können, so merken wir auf der anderen Seite, dass eine Teilhabe, Begleitung oder Nachfrage durch uns über diese verschriftliche Form schwer möglich ist. Mohssin hat den Fragebogen heute ausgefüllt. Ein dritter Flüchtender möchte auch. Er könnte es jetzt selbstständig tun. Aber er hat gewartet bis Mohssin fertig ist und möchte es in meiner Anwesenheit tun. Obwohl ich die meiste Zeit „nur“ dabeisitzen werde. Aber wahrscheinlich ist es das. Teilhabe, nicht alleine lassen, anerkennen. Heute haben Katja und ich aber keine Zeit mehr – wir müssen weg. Morgen wird der dritte Bericht geschrieben. Und es fühlt sich wie ein gutes Ritual an: jeden Tag ein persönlicher Bericht – bis alle, die möchten, ihre Berichte geschrieben haben. Der dritte Flüchtende gibt mir das Gefühl, dass auch er dieses Ritual erkennt und weiß, dass es morgen seine Geschichte ist, die es wert ist, erzählt und gehört (bzw. geschrieben und gelesen) zu werden.

[Wir wundern uns, dass pushbackmap.org den selbstermächtigenden Fragebogen zur Verfügung stellt, die letzten Einträge aber von Mitte 2020 sind, während es beim Border Violence Monitoring Network zwar aktuelle Berichte, aber nicht den selbstermächtigenden Fragebogen gibt. Und das, obwohl eine Vielzahl der beteiligten Gruppen identisch sind. In den nächsten Tagen werden wir dazu Klarheit haben.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.