Verschwendung in offiziellen Camps

Ganz auf die Schnelle: In Subotica gibt es ein offizielles Camp, das Familien, aber nach unserer Information keine Menschen aus Pakistan und Afghanistan aufnimmt.

Bei einem Kurzbesuch mußten wir heute feststellen, dass im Müllcontainer vor dem Camp mehrere dutzend dicke Wolldecken sowie saubere Kopfkissen entsorgt wurden. Auf Nachfrage bei einem jungen englischsprachigen Mitarbeiter erklärte er uns, dass das alles erneuert würde. Unsere Frage, warum die existenziell wichtigen Decken nicht an die Geflüchteten auf der gegenüberliegenden Straßenseite gespendet würden, wo nachts die Menschen frieren, erwiderte er: Nein. Das wäre deren eigene Wahl dort zu leben. Deshalb würden die Dinge einfach von vom Camp weggeworfen.

Auf die Nachfrage, uns bitte seinen Namen zu nennen, drehte er sein Namensschild um und verweigerte die Angabe. Das Camp wird laut Ausschilderung u.a. vom ASB Deutschland und German Humanitarian Assistance finanziert.

Wir werden zumindest den ASB auf diesen Mißstand aufmerksam machen, insbesondere weil wir (Katja und Matthias) ja mehrere Monate in einer Notunterkunft des ASB tätig waren.

Hier sieht man nur noch ein Bruchteil der verschwendeten Wolldecken. Der Rest wurde „sichergestellt“.